Rezepte
Kommentare 4

Zwiebel-
brötchen

Eine Woche Urlaub ist schon wieder fast vorbei. Den ersten Teil habe ich bei meiner Familie verbracht, Schützenfest in der alten Heimat gefeiert und die Familienzeit sehr genossen. Wieder Zuhause angekommen, freute ich mich schon sehr auf meine Küche. Ein paar Tage nicht selber kochen zu können, ist auch mal schön. Vor allem, wenn man von der Mama und Oma verwöhnt wird. Ich freue mich aber immer, wenn ich wieder selber in meiner Küche aktiv werden kann.

Kurz vorm Schlafengehen dachte ich darüber nach, was ich am nächsten Tag zum Frühstücken essen möchte. Irgendwie hatte ich Lust auf ein kräftiges Brot oder Körnerbrötchen, konnte aber keines von beiden in meiner Tiefkühltruhe finden. Normalerweise backe ich immer auf Vorrat, aber auch der ist irgendwann erschöpft, wenn man mit dem Backen nicht hinterher kommt 😉 Da gekaufte Brötchen für mich keine Option sind, ging ich kurzerhand in die Küche, lies mich von meinen Vorräten inspirieren und legte einfach los. Entstanden ist ein Rezept für Zwiebelbrötchen, die ich am nächsten Morgen noch leicht warm mit Ei, Tomaten und Basilikum auf meine Balkon zwischen meinen Gemüsepflanzen genossen habe.

Rezept für Zwiebelbrötchen

Eibrötchen

Da mir die Brötchen so gut geschmeckt haben, habe ich sie heute Morgen kurzerhand nochmal gebacken, um das Rezept für Euch aufzuschreiben und eine fotografische Schritt für Schritt Anleitung vorzubereiten.

Overnight Zwiebelbrötchen

Overnight Zwiebelbrötchen

Zutaten

  • 400 g Dinkelmehl , Type 630
  • 100 g Roggenmehl , Type 1150
  • 35 g Röstzwiebeln 
  • 20 g Sonnenblumenkerne 
  • 370 g Wasser 
  • 4 g Trockenhefe 
  • 1 EL Olivenöl 
  • 11 g Salz 
  •   Mehl 

Zubereitung

  1. Am Vorabend alle Zutaten in eine Rührschüssel geben. Den Teig mit Hilfe einer Küchenmaschine ca. 5 min auf mittlerer Stufe mit Knethaken kneten lassen. Natürlich kann der Teig auch mit einem Handmixer mit Knethaken geknetet werden. Hierbei die Knetzeit evtl. etwas erhöhen, bis ein homogener Hefeteig entsteht und sich der Teig leicht von den Knethaken lösen lässt.
  2. Den Teig mit einer Folie abdecken und über Nacht 8 - 10 Stunden bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  3. Am nächsten Tag die Arbeitsfläche bemehlen und den Teig darauf geben.
  4. (siehe Fotos) Den Teig in ein Rechteck ziehen und zu einem Paket einschlagen. Nun das Paket in die länge ziehen und mit einem Teigschaber oder Messer den Teig in 8 Brötchen teilen.
  5. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Brötchen mit etwas Abstand darauf legen. Die Brötchen mit einem sauberen Küchenhandtuch abdecken und ca. 1 Stunde ruhen lassen.
  6. Den Ofen auf 250°C bei Ober- und Unterhitze vorheizen lassen, die Brötchen hineingeben und ca. 15 min backen lassen.

Notizen

Zwiebelbrötchen Teilzubereitung Step by Step

Zwiebelbrötchen Teilzubereitung Step by Step

Zwiebelbrötchen Teilzubereitung Step by Step

Zwiebelbrötchen Teilzubereitung Step by Step

Zwiebelbrötchen Teilzubereitung Step by Step

Zwiebelbrötchen Teilzubereitung Step by Step

Zwiebelbrötchen Teilzubereitung Step by Step

Rezept für Zwiebelbrötchen

Die Brötchen eignen sich bestimmt auch wunderbar als Beilage zum Grillen. Ich werde sie für den nächsten Grillabend direkt nochmal backen und dazu frische Kräuterbutter oder Kräuterquark servieren.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Print Friendly

4 Kommentare

  1. Andrea sagt

    Klasse! Die sehen sehr lecker aus. Das werde ich ausprobieren. Danke für die tolle Anleitung! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*