Zu Besuch ...
Schreibe einen Kommentar

Nixon

Schöne Momente sind da, um sie zu teilen, deswegen muss ich Euch heute unbedingt von Rosenmontag erzählen. Wer jetzt allerdings eine Story rund um bunte Kostüme, stimmungsvolle Musik, Berliner und Krapfen, Helau, Alaaf und Ahoi erwartet, liegt falsch, denn ich bin ein geborener Karnevalsmuffel. Das einzig Gute an Rosenmontag war für mich, als Mädel vom Niederrhein, immer das verlängerte Wochenende. Im Ruhrgebiet ist davon allerdings leider keine Rede. Irgendwie fühle ich mich also jedes Jahr aufs Neue um einen freien Tag „betrogen“, wenn ich zur Arbeit fahre und meine Familie Zuhause frei hat  😉 

Dieses Jahr zum Rosenmontag gab es dennoch einen Grund zur Freude. Abends war ich zusammen mit Elke von Herzstück, Peter von Genussbereit,  Tine von Pottlecker, Gabi von USA kulinarisch, Florian von Big Meat Love und Sascha von Lecker muss es sein in Pias Restaurant NIXON eingeladen. Gemeinsam freuten wir uns auf einen schönen Abend mit leckerem Essen und Wein. Pia hatte uns im Vorfeld schon die Menükarte zugeschickt, so dass die Vorfreude besonders groß war.

Einige von Euch kennen Pia vielleicht schon aus Rosins Kochschule oder aus ihrer Grillacademy- oder POTT.CURRY Foodtruck Zeit. Das NIXON ist Pias neustes Projekt und wurde letztes Jahr im Sommer eröffnet. Als Pia von Frank Rosin erfuhr, dass der Gelsenkircher Golfclub Haus Leythe einen neuen Pächter für das Clubrestaurant sucht, nutze sie die Gelegenheit ihr eigenes Restaurant dort zu eröffnet. Seitdem ist das Restaurant so gut besucht, dass es ratsam ist, dort zu reservieren, wenn man Pias Kreationen genießen möchte. 

Nach einer Vorstellungsrunde und einem Gläschen Champagner ging es ab in die Küche, um gemeinsam unser Menü zu kochen. Pia erklärte uns kurz die „Stationen“ für die Zubereitung aller Gerichte und Komponenten und dann ging es auch schon los. Florian von Big Meat Love und ich waren für die Entenpralinen, als I-Tüpfelchen für eine Schaumsuppe mit Belugalinsen, zuständig. Zunächst wurden zwei Entenbrüste, samt des Fettes von einer Entenbrust, durch den Fleischwolf gejagt. Anschließend wurde die Hackfleischmasse mit frischem Thymian, Knoblauch, Salz und Pfeffer abgeschmeckt, zu kleinen Bällchen geformt und, wie ein Schnitzel, paniert. Um die Panade noch knuspriger zu gestalten, verwendeten wir nicht nur normales Paniermehl sondern mischten es mit Panko. Im letzten Schritt wurden die kleinen „Pralinen“ frittiert und durften im Ofen noch kurz nachgaren bevor sie serviert wurden.

Insgesamt hatten wir die Möglichkeit in Pias Küche viel Neues auszuprobieren und neue Geschmäcker kennenzulernen (ich brauche unbedingt Pernot 😉 ) . So wär ich vorher nie auf die Idee gekommen eine weiße Schokoladensauce zu kochen und sie mit Essig zu verfeinern. Zusammen mit dem Fisch schmecke sie wirklich köstlich. Überall war etwas zum Naschen zu finden: Schinkenchips, Pastinakenchips und unheimlich leckere Pecanusscracker wanderten zwischendurch immer mal wieder in den Mund.

Unser Menü

Surf & Turf

Carpaccio vom Wagyu und Blue Marlin Baby Mangold | Pecorinokäse | Balsamico Vulkansalz

 Schaumsuppe von Beluga Linsen

Entenpraline | Pecanusscracker

Nixon Carpaccio vom Wagyu und Blue Marlin Baby Mangold | Pecorinokäse | Balsamico Vulkansalz und Schaumsuppe von Beluga Linsen Entenpraline | Pecanusscracker

spontaner Zwischengang – Iberico

gepökelt und geräuchert

Filet vom Loup de Mer

Blumenkohl-Mandelpüree | Pastinakenchips | Schwarze Walnuss | Weisse Schokolade

Nixon Iberico gepöckelt, geräuchert und Filet vom Loup de Mer Blumenkohl-Mandelpüree | Pastinakenchips Schwarze Walnuss | Weisse Schokolade

Flanksteak vom “Australischen Weideochsen”

(in Zedernholz gegart) Kräutersaitlinge | Dauphinkartoffeln Kubeben-Pfefferjus

U.S. Apple Pie

 Nougatcrumble | Popcorneis Amalfizitrone | Crème Frâiche Riesling Kabinett „Saarburger Rausch“

Nixon lanksteak vom “Australischen Weideochsen” (in Zedernholz gegart) Kräutersaitlinge | Dauphinkartoffeln Kubeben-Pfefferjus und U.S. Apple Pie – Nougatcrumble | Popcorneis Amalfizitrone | Crème Frâiche

Na, habt ihr Hunger bekommen? Alle Gänge waren einfach durchweg köstlich und ich kann Euch wärmstens ein Besuch im NIXONS empfehlen. Das Menü, welches wir nachgekocht haben, hat Pia übrigens für das Menükarussel kreiiert. Bis Ende März könnt Ihr das Menü bei ihr im NIXONS bestellen und genießen. 

Vielen Dank für den schönen Abend Pia, Deine offene, fröhliche Art und die Möglichkeit in Deine kulinarische Geschmackswelten einzutauchen.

Ein großes Dankeschön auch an Sebastian von Getränke Possemeyer für die tolle Weinauswahl zu jedem Gang. Ganz besonders gut haben mir der Rosé vom Zweigelt sowie der tolle Rotwein Aglianico Irpinia geschmeckt. Richtig überrascht hingegen war ich vom süßen Wein Forstmeister Geltz Zilliken zum Dessert. Ich war zunächst total skeptisch, ob er mir schmecken würde, weil ich lieber kräftige, trockene Weine mag und mir süße Weine bisher nie geschmeckt haben. Sebastian überzeugte mich aber davon, ihn auf jeden Fall mal zu probieren. Er erzählte, dass  wenn er diesen Wein bei sich zu Hause genießt, es meist nicht bei einer Flasche bleibt, da dieser Wein „süffig-lecker“ und nicht so geschmacksdominierend süß ist. Der Wein hat mich definitiv überzeugt und ich kann mir mittlerweile sogar vorstellen ein Fläschen davon in einer lauen Sommernacht zu trinken.

Nixon Getränke Possemeyer Weinauswahl

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*