Blogevent, Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Die Mädchenküche kocht „zusammen“ #8: Möhrencremesuppe
mit Roggenschrotbrot-Croûtons
und Pfefferbeißern

Unsere Mädchenküche-Woche zum Thema Wurzelgemüse neigt sich heute schon wieder dem Ende zu. Wir Mädels haben zum Finale jeder ein Suppenrezept mit Wurzelgemüsen und leckeren Toppings vorbereitet. Ich warne Euch schonmal vor – Eure Geschmacksnerven könnten gleich evtl. imaginären Tango tanzen, wenn ihr diese leckeren Suppenkreationen seht. Um ihnen Genüge zu tun, haben wir natürlich wieder alle Rezepte für Euch niedergeschrieben. Nächste Woche könnte also schon die ein oder andere selbst gekochte Suppe auf Eurem Tisch stehen. Wie wärs?

15193464_1086533474778878_3105242578610439927_n

Ich selber habe mir ein Rezept für Möhrencremesuppe mit Roggenschrotbrot-Croûtons und Pfefferbeißern ausgedacht. Eigentlich hatte ich vor gehabt die Suppe mit einer würzig-, krossen- Hackfleischeinlage vorzubereiten. Ein Tag zuvor hatte ich jedoch köstliches Roggenschrotbrot gebacken und auf dem Weg zum Supermarkt, um frisches Hackfleisch zu kaufen, habe ich dann nochmals umdisponiert. Es hat ich gelohnt und ich war ganz begeistert von den leckeren Croûtons. Ich habe die Suppe erst am nächsten Tag zum Mittagessen verspeist und war so froh, dass ich sie hatte. Mich hatte es nämlich erwischt und ich lag krank, in Decken eingemummelt auf der Couch. Was gibt es in diesem Fall besseres als eine heiße Suppe.

Möhrencremesuppe mit Roggenbrot Croûtons und Pfefferbeißern

Möhrencremesuppe mit Roggenschrotbrot-Croûtons und Pfefferbeißern
Drucken
Zutaten
  1. 500 g Möhren*
  2. 125 g Kartoffeln*
  3. 1 Zwiebel
  4. 1 Knoblauchzehe
  5. 800 ml Gemüsebrühe
  6. 15 g Butter
  7. 80 ml Sahne
  8. 1 TL Senf
  9. Muskat
  10. Salz
  11. schwarzer Pfeffer

  12. 2 Scheiben Roggenschrotbrot
  13. 2 Pfefferbeißer
  14. 1 TL Senfkörner
  15. etwas Öl

  16. *Nettogewicht
Beschreibung
  1. Möhrencremesuppe
  2. Für die Suppe die Möhren und die Kartoffeln schälen und grob in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch ebenfalls schälen. Die Zwiebel vierteln. Beim Knoblauch den Strunk in der Mitte entfernen und diesen anschließend in kleine Würfelchen schneiden. Alle vorbereiteten Zutaten zusammen mit der Gemüsebrühe in einen Topf geben und köcheln lassen, bis die Möhren weich gekocht sind.
  3. Mit einem Pürrierstab das gekochte Gemüse pürieren. Anschließend die kalte Butter sowie die Sahne hinzufügen und die Suppe weiter pürieren, bis sie samtig und cremig ist. Sollte sie zu dem Zeitpunkt etwas zu dickflüssig wirken, weil zuvor vielleicht zu viel Gemüsebrühe verkocht ist, einfach noch schlückchenweise Wasser hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  4. Die Suppe nun nur noch mit Salz und frisch geriebenen Muskat abschmecken.

  5. Croûtons mit krossen Pfefferbeißern
  6. Für die Croûtons die Brotscheiben in kleine Würfel schneiden. Anschließend die Pfefferbeißer in Scheiben schneiden und in einer Pfanne anbraten, bis sie bereits etwas Farbe bekommen haben. Nun etwas Öl sowie die Brotwürfel und die Senfkörner dazu geben, bis das Brot etwas angeröstet ist.
  1. ! Die Suppe schmeckt übrigens am besten, wenn man sie nach dem Kochen etwas ruhen lässt. Dann können sich die Aromen besser entwickeln. Ich habe sie Abends zubereitet und erst am nächsten Tag zu Mittag gegessen.
NO FASTFOOD TODAY http://nofastfoodtoday.de/wordpress/

 

Hier findet ihr die Links zu den Suppenkreationen der anderen Mädels. 

 

Mädchenküche Suppenkreationen

Simone von der Leckerbox

Steckrübensuppe-Orangen Suppe mit Grünkohlchips

Natalie von Holunderweg 18

 Petersilienwurzel-Maronen-Suppe mit herzhafter Nussgranola

Ramona von becoming green

Karotten-gelbe Bete-Suppe

Samira von Veggies Kochwelt

Pastinaken-Möhren-Cremesuppe

Christina von Feines Gemüse

Topinambur-Suppe mit Thymian und Haselnussöl

 

Ich werde gleich auch mal bei ihnen vorbei schauen und mir die Rezepte auf meiner To Cook Liste notieren.

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*