Blogevent, Rezepte
Kommentare 2

Die Mädchenküche kocht #8: Wurzelgemüse

Auf den Sommer folgt der Herbst und es ist wieder Zeit für eine Runde Mädchenküche. Die kältere Jahreszeit lebt von besonders aromatischen Gerichten. Deswegen haben wir uns dieses Mal für das Thema Wurzelgemüse entschieden. Wurzelgemüse ist aus der Küche nicht weg zu denken. Meist ist es als Geschmackskomponente z.B. bei Schmorgerichten unablässig. Oder stellt Euch mal vor, wie eine klassische Gemüsebrühe, ohne die Zugabe von Möhren oder Sellerie gekocht, schmecken würde. Wahrscheinlich ganz schön fad, oder? Deswegen finden wir sollten Möhren, Sellerie, Rote Beete, Pastinaken und Co. in dieser Runde besonders gewürdigt werden.

Ich musste nicht lange nachdenken, was es bei mir geben würde. Nachdem der klassische Kartoffelsalat meiner Oma bei unserer letzten Mädchenküchen- Runde so gut bei Euch ankam, habe ich wieder ein echtes Familienrezept für Euch, nämlich ein Rezept für einen Möhren- Apfelsalat, den meine Mama sehr gerne zubereitet.

Möhrensalat mit Apfel

Möhrensalat mit Apfel
Drucken
Zutaten
  1. 400 g Möhren*
  2. 50 g Apfel*
  3. 3 EL Rapsöl
  4. 1 1/2 EL Weißweinessig
  5. 1 TL Zucker
  6. Salz
  7. schwarzer Pfeffer

  8. *Nettogewicht
Beschreibung
  1. Die Möhren und einen Apfel schälen und den Apfel entkernen. Anschließend die Möhren per Hand oder mit einer Küchenmaschine reiben. 50 g eines Apfels in sehr feine Würfelchen schneiden. Die geriebenen Möhren und die Apfelwürfelchen in eine Schüssel geben und das Öl, den Weißweinessig sowie den Zucker dazu geben. Mit Salz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer würzen und alles gut miteinander vermischen.
  2. Vor dem Servieren dem Salat 1 bis 2 Stunden ziehen lassen, damit der Geschmack besonders gut entwickeln kann.
NO FASTFOOD TODAY http://nofastfoodtoday.de/wordpress/

 

Bei der Zubereitung des Salates für diesen Post hatte ich meine wahre Freude und das nicht nur, weil ich nebenbei ein bisschen Möhren und Äpfel naschen konnte. Ich mag die orange Farbe der Möhren sehr. Als ich mein blaues Schälchen im Schrank entdeckte und feststellte, dass sie den Möhrensalat so richtig schön in Szene setzt, war meine Freude groß. Dazu gesellten sich noch ein Kupferteller, ein halb gestrickter Schal und ein paar Herbstblätter. Ich war richtig motiviert meine Kamera hervor zu holen und Fotos für den Post zu schießen. Beim ersten Blick auf die Fotos war ich richtig happy, dass die Farben so gut rauskamen und ich eine herbstliche Stimmung einfangen konnte. Genauso hatte ich mir die Bilder vorher vorgestellt. Habt ihr auch eine Lieblingsfarbkombi?

moehrensalat_2

Auch die anderen Mädels haben köstliche Rezepte mit Wurzelgemüse vorbereitet. Schaut mal bei ihnen vorbei: 
Simone von der Leckerbox

Rote (Beete) Frühstücksmuffins

Samira von Veggies Kochwelt

Rote Beete-Salat mit getrockneten Pflaumen und Fetakäse

Ramona von becoming green

Wurzelomelett

Christina von Feines Gemüse

Veganes Pastinakengulasch

Morgen ist Natalie von Holunderweg 18 an der Reihe. Bei ihr gibt eine leckeres Rezept mit Petersilienwurzel und Topinambur.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Ach, ich freu mich immer, wenn du solche traditionellen Gerichte postest. Das hat sowas heimeliges. Ich mochte Möhren-Apfel Salat immer total gerne. Bei mir war der Apfel auch gerieben und statt Essig gab eine Mischung aus Orangen-Zitronensaft die säuerliche Komponente. Leider kann ich seid Jahren keine rohen Äpfel mehr essen – darüber ärgere ich mich manchmal wirklich maßlos!
    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende!! LG

    • Ilona sagt

      Ohje, Allergien oder Unverträglichkeiten sind echt doof. Ich habe meine zum Glück vor einiger Zeit wieder überwunden und kann jetzt wieder alles genießen. Ich wünsche Dir auch ein ganz tolles Wochenende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*