Blogevent, Rezepte
Kommentare 3

Peanutscreme aus dem Slowcooker

Blogevent 10 Jahre Crockyblog

Die liebe Gabi vom Blog Langsam kocht besser hat zum Geburtstags-Blogevent geladen. Deswegen habe ich meinen Slowcooker angeschmissen, um ihr und ihrem Blog zu Ehren ein Rezept zu kreieren: Es gibt eine Peanutscreme, die sich prima als Brotaufstrich oder auch als Kuchentopping eignet.

Liebe Gabi, ich wünsche Dir alles alles gute für die nächsten 10 Jahre Langsam kocht besser. Ohne Deinen Blog und Deine Bücher würde ich jetzt wahrscheinlich immer noch keinen Slowcooker besitzen. Ich habe ihn zu schätzen gelernt und möchte ihn nicht mehr missen. Er ist mittlerweile ein fester Bestandteil in meiner Küche geworden.

_dsc0389 

Peanutscreme
Drucken
Zutaten
  1. 175 g brauner Zucker
  2. 335 g Kondensmilch / 7,5 % Fett (1 Paket)
  3. 150 g Erdnussbutter
  4. 125 g Butter
  5. 1/2 TL gemahlene Vanille, alternativ Bourbon Vanillezucker
  6. 125 g weiße Schokolade
  7. 1 Dose Erdnüsse, gesalzen


  8. 3,5 Liter Slowcooker
  9. 3 Sturzgläser à 350 ml
Beschreibung
  1. Alle Zutaten, bis auf die gesalzenen Erdnüsse, in den Slowcooker geben und alle Zutaten grob miteinander verrühren. Nun die Temperatur auf "Low" einstellen und jede halbe Stunde bis Stunde nochmals durchrühren, so dass sich alle Zutaten gut miteinander vermischen. Nach ca. 5 1/2 Stunden die gesalzenen Erdnüsse unterrühren und die Creme in Marmeladegläser umfüllen. Die Creme nun etwas abkühlen lassen und anschließen im Kühlschrank kühlen, damit sie die perfekte Konsistenz erreicht.
  1. Je nach Geschmack, könnt ihr die Erdnüsse auch hacken, bevor ihr sie in die Creme gebt.
NO FASTFOOD TODAY http://nofastfoodtoday.de/wordpress/

 

Nett verpackt eignet sich die Peanutscreme auch super als kleines Mitbringsel. Ich denke ich weiß jetzt schon die ein oder andere, die ich mit einem Glas davon glücklich machen kann 🙂 . Die restlichen Gläser wird wahrscheinlich mein Freund verputzen. Er kann nämlich jetzt schon nicht mehr genug davon bekommen.

Print Friendly

3 Kommentare

  1. Katja sagt

    Ich hoffe. damit bin ich gemeint: „ich weiß jetzt schon die ein oder andere, die ich mit einem Glas davon glücklich machen kann“ 🙂 🙂

  2. Oh, mein Sohn (der seit 15 Jahren kaum etwas anderes aufs Brot nimmt als Erdnussbutter) wird dir dafür ein Denkmal bauen! Er hat sich jetzt schon gewünscht, dass das auf einen Kuchen kommt… Super Idee, Ilona & danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*