Monate: November 2015

Röstbrotsalat mit gebratenem Rosenkohl

die Mädchenküche kocht #4:
Rosenkohl- Röstbrotsalat mit
gebratenen Pastinakenwürfelchen,
Tomatenvariationen, Parmesan und Walnüssen

Diese Woche geht es in der Mädchenküche wieder rund. Wir Mädels haben leckere Rezepte mit Kohl für Euch vorbereitet. Kohlgerichte, wie deftiger Grünkohleintopf und Wirsingrouladen, gehören seit jeher zu meinen Leibgerichten, deswegen habe ich mich über dieses Thema besonders gefreut. Mittlerweile fällt mir keine Kohlsorte mehr ein, die ich nicht gerne mag. Früher war das anders – gerade zum Rosenkohl, hatte ich ein schlechtes Verhältnis und habe ihn daher lieber gemieden. Zum Glück gab es ihn meistens nur bei Oma als Beilage zum Braten, so dass ich mich galant aus der Affäre ziehen konnte. Schließlich genießt man bei Oma als Enkelin einen besondern Status. Braten, nur mit Knödeln und ganz viel brauner Sauce zu essen war an sich eh schon so köstlich, dass ich gar nicht traurig darum war, meinen Magen nur damit füllen zu müssen. Unsere Besuche zum Braten essen liefen damals meist ähnlich ab und waren für mich immer etwas ganz besonderes, daher sind sie mir noch in bester Erinnerung geblieben: Nach einer herzlichen Begrüßung und der allgemeinen Freude sich wiederzusehen, ging meine …

Adventskalender 2015

der große Blogger Adventskalender

Noch eine Woche und die Adventszeit beginnt… noch 9 Tage und ich kann endlich das erste Türchen von meinen Adventskalendern aufmachen. Ich liebe Adventskalender – es ist so schön morgens aufzustehen, ein Türchen aufzumachen und ein paar Minuten die adventliche Stimmung zu genießen, bevor der Alltag seine ganze Aufmerksamkeit verlangt. Der Trend geht bei mir zu mehreren Adventskalendern und ich freue mich immer über jeden einzelnen. Letztes Jahr nannte ich einen klassischen Schokokalender von meinen Eltern und einen Gewürzkalender von meiner Schwester mein eigen. Auf der Arbeit warteten zwei Kalender mit Ü-Eiern und verschiedenen Schokoladenkreationen auf mich, die ich mir mit meinem liebsten Kollegen geteilt habe. Mal schauen welche Adventskalender mich dieses Jahr durch den Advent begleiten. Besonders schön finde ich es meine Liebsten mit Adventskalendern zu überraschen. Auch dieses Jahr dürfen sich zwei ganz besondere Menschen freuen. An dieser Stelle verrate ich aber noch nichts, falls die beiden hier mitlesen 😉 Ich bin jeweils schon voller Vorfreude auf den Moment, wenn Sie ihre Adventskalender überreicht bekommen. Für Euch ist es heute schon so weit …

Asia- Gemüse mit Weißkohl und Paprika, dazu gerösteten Sesam und Spiegelei

Freestyle Asia Food

Je nach Saison und Angebot kaufe ich sehr gerne nach Lust und Laune verschiedene Gemüsesorten ein. Anschließend entscheide ich dann oft spontan welches Gericht ich daraus zaubere: Meist beginne ich mit dem Gemüse schnibbeln, lasse mich von meiner Sammlung aus verschiedenen Gewürzen und vorrätigen Basic- Zutaten inspirieren und entscheide daraufhin auf welche Geschmackrichtung ich besonders Lust habe. Danach kann es losgehen mit dem Kochen. Letzte Woche hatte ich Appetit auf ein asiatisch angehauchtes Gericht. Entstanden ist ein Rezept für Asiagemüse mit Weißkohl und Paprika, dazu gerösteten Sesam und Spiegelei.  

Simply Yummy

Ich weiß nicht wie es Euch geht, aber ich möchte meine „analogen“ Koch- und Backbücher auf keinen Fall missen. Ich liebe es darin ausgiebig zu schmökern und mich von kreativen Rezeptideen und Abbildungen inspirieren zu lassen. Auch optisch machen sie in meinem großen Bücherregal ganz schön etwas her und ich freue mich über jeden Neuzugang, der meine Sammlung bereichert. Ich glaube es wird für mich immer so bleiben, dass Bücher gefühlsmäßig etwas ganz besonderes und kostbares sind. Trotzdem muss ich zugeben, dass ich mittlerweile auch andere Medien nutze – die ein oder andere Rezepte- App wird auch mal gerne von mir „befragt“. Gerade nach der Arbeit, wenn ich noch nicht Zuhause bin, finde ich es super praktisch, dass ich auch mal spontan nach Rezepten für ein leckeres Abendbrot oder einen Kuchen für den nächsten Tag suchen kann. Einmal die App befragt, kann ich mir direkt ein leckeres Rezept raussuchen, habe beim Einkaufen einen Überblick, welche Zutaten ich benötige und komme nicht in die Verlegenheit auf „Verdacht“ Zutaten kaufen zu müssen. Das geht bei mir nämlich …