Rezepte
Kommentare 3

oh du leckeres früchtchen

Ich glaube ich haben noch nie so viele Blaubeeren gegessen, wie in diesem Jahr. Fast täglich gibt es ein Schälchen pur zum Naschen oder ich verwende sie zum Kochen oder Backen. So wurden u.a. schon diverse Marmeladensorten mit Blaubeeren kreiert und sowohl Pfannkuchen als auch Pancakes standen schon des öfteren diesen Sommer auf unserem Speiseplan. Ich kann komischerweise einfach nicht genug davon bekommen. Naja, da Blaubeeren kalorienarm und reich an Vitaminen sind, gibt es bestimmt schlimmere Drogen.

Letztes Wochenende hatte ich wieder Mal richtig Lust einen Kuchen zu backen (Frage an mich selbst – Wann habe ich das nicht?) und ein neues Rezept auszuprobieren. Zum Sonntagskaffee gab es also einen Blaubeerkuchen mit gebackener Zitronen- Mohn- Creme. Bei dem schönen Sommerwetter strahlte der Kuchen mit der Sonne um die Wette und ich war ganz entzückt von der leckeren Creme. Nach dem ersten – zweiten – dritten Stück Kuchen war ich mehr als zufrieden. Was mich glücklich macht, muss ich unbedingt mit Euch teilen – hier ist also mein Rezept für Euch.

Kuchen mit Blaubeer Zitrone Mohn Füllung

 

Blaubeerkuchen mit gebackener Zitronen- Mohn- Creme
Drucken
Zutaten
  1. Teig
  2. 100 g weiche Butter
  3. 100 g Rohrzucker, unraffiniert
  4. 2 Eier, Größe L
  5. 200 g Dinkelmehl Type 630
  6. 3 gestr. TL Backpulver
  7. 1 gestr. TL gemahlene Vanille
  8. (altern. 1 Pkt. Bourbon Vanillezucker)
  9. 1 Prise Salz
  10. etwas Butter

  11. Creme
  12. 3 Eier, Größe L
  13. 110 g Rohrzucker, unraffiniert
  14. 150 g Saure Sahne
  15. 230 g Sahnequark
  16. 50 g Speisestärke
  17. 25 g Mohn
  18. 1 gestr. TL gemahlene Vanille
  19. (altern. 1 Pkt. Bourbon Vanillezucker)
  20. abgeriebene Schale von einer Zitrone
  21. 2 EL Zitronensaft
  22. 1 Prise Salz
  23. 320 g Blaubeeren

  24. Deko
  25. Puderzucker
  26. Blaubeeren
Beschreibung
  1. Den Ofen auf 200°C bei Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen und dieses im Rahmen einklemmen. Die Springformränder (im unteren Bereich bis zur Hälfte) mit Butter einfetten.
  2. Für den Teig die Butter mit dem Zucker und den Eiern mit Hilfe eines Handrührgeräts schaumig schlagen. Das Mehl, das Backpulver, die gemahlene Vanille sowie eine Prise Salz hinzugeben und mit der Eier- Zuckermasse verrühren. Den Teig in die Springform geben und gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Nun den Teil für 10 min im Ofen vorbacken.
  3. In der Zwischenzeit die Eier und den Zucker für die Creme schaumig schlagen. Die Saure Sahne, den Quark, die Speisestärke, den Mohn, das Salz, die abgeriebene Schale einer Zitrone sowie den Zitronensaft hinzu geben und alles zu einer fluffigen Creme verrühren. Anschließend die Blaubeeren vorsichtig unterheben.
  4. Den oberen Rand der Springform nochmals mit etwas Butter einfetten. Die Creme auf dem schon vorgebackenen Kuchenboden verteilen und den Kuchen nochmals für 45 Minuten in den Ofen geben.
  5. Bevor Ihr den Kuchen mit etwas Puderzucker und frischen Blaubeeren dekorieren könnt, sollte er zunächst etwas abkühlen.
  6. Wenn er dann später schön dekoriert vor Euch auf der Kaffeetafel steht, könnt Ihr dem Genuss freien Lauf lassen. Zum Glück stimmen bei diesem Rezept auch die inneren Werte und er sieht angeschnitten noch hinreißend aus.
NO FASTFOOD TODAY http://nofastfoodtoday.de/wordpress/
Kuchen mit gebackener Blaubeer- Zitronen- Mohn- Creme

Kuchen mit gebackener Blaubeer- Zitronen- Mohn- Creme

Kuchen mit gebackener Blaubeer- Zitronen- Mohn- Creme

Kuchen mit gebackener Blaubeer- Zitronen- Mohn- Creme

Print Friendly, PDF & Email

3 Kommentare

  1. Der sieht aber echt lecker aus. Merkwürdigerweise habe ich noch nie was mit Mohn gebacken – sollte ich mal nachholen!
    Übrigens ist mein Blaubeerverbrauch in diesem Jahr auch ungewöhnlich hoch 🙂
    Lg

  2. Raphaela sagt

    Hallo,
    den würde ich zum Frühling gerne backen
    Welchen Durchmesser sollte die Spingform haben?

    • Ilona sagt

      Hallo Raphaela,

      das freut mich. Ich habe damals eine klassische Ø 26 cm Springform verwendet.

      Liebe Grüße
      Ilona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*