Monate: Juni 2014

#2 kochen nach gewürzen –
geräuchertes paprikapulver

  In meinem heutigen Post zum Thema Kochen nach Gewürzen spielt geräuchertes Paprikapulver die Hauptrolle. Das Gewürz stammt aus dem Südwesten Spaniens und ist dort wohlklingend unter “Pimentón de la Vera” bekannt. Seinen unvergleichlichen Geschmack erhält das Paprikapulver vor allem durch den letzten Schritt der Verarbeitung: Zum Ende der Trockenphase wird es mit Eichenholz geräuchert. Das Gewürz ist aus der spanischen Küche nicht wegzudenken und ist ein wichtiger Geschmacksträger für eine klassische spanische Paella. Es passt zudem sehr gut zu Fleischgerichten, Gemüsepfannen, Kartoffelgerichten, Suppen und Eintöpfen z.B. mit Chorizo, einer typisch spanischen Wurstsorte. Das geräucherte Paprikapulver bewohnt schon seit längeren meinen Gewürzschrank. Ehrlich gesagt kann ich mich gar nicht mehr daran erinnern, was mir den Anstoß gegeben hat dieses Gewürz zu kaufen. Vielleicht irgendein Rezept in einem tollen Kochbuch? Keine Ahnung. Ich weiß nur noch, dass ich begierig war es zu besitzen. Es war gar nicht einfach zu bekommen. In keinem meiner Supermärkte des Vertrauens konnte ich es finden und ich wollte auch nicht extra für nur ein Gewürz eine Bestellung im Internet aufgeben, da …

#1 Kochen nach Gewürzen – Sumach

  In meinem ersten Rezeptpost zum Thema Kochen nach Gewürzen dreht sich alles um Sumach. Vor fast einem Jahr habe ich dieses Gewürz das erste Mal probiert, als ich Pide mit Hackfleischfüllung zubereitet habe. Erst ein wenig skeptisch, war ich nach dem ersten Probieren der Hackfleischmasse begeistert von der fruchtig- zitronigen Note und dem leicht säuerlichen Geschmack dieses fremdländischen Gewürzes. In der mitteleuropäischen Küche weniger bekannt, ist Sumach im mittleren Osten ein sehr beliebtes und traditionsreiches Gewürz, welches in sehr vielen dort klassischen Fleisch-, Fisch- und Linsengerichten Verwendung findet. Das Gewürz wird aus den getrockneten roten Beeren des Sumach Busches hergestellt und entweder im Ganzen oder gemahlen verwendet. Hierzulande wird hauptsächlich die gemahlene Variante zum Kauf angeboten. Ich habe dieses Gewürz für meinen ersten Post zur Themenreihe gewählt, weil die damalige Neuentdeckung für mich ein echter Glückstreffer war. Danach wurde mir wieder einmal bewusst, dass man viel öfter Neues ausprobieren sollte, denn seit ich Sumach für die Pide- Hackfleischfüllung ausprobiert habe, gehört es zu meinen absoluten Lieblingsgewürzen. Einmal gekostet, war mein Ehrgeiz geweckt, noch mehr …

Rezepte- Verzeichnis nach Gewürzen ist online

  Nachdem ich Euch gestern mein neuestes Projekt Kochen nach Gewürzen vorgestellt hatte, machte ich mich heute fleißig ans Werk und durchforstete mein bereits vorhandenes Rezeptverzeichnis. Jedes einzelne Rezept wurde auf die dort verwendeten Gewürze und deren Verwendung geprüft. Anschließend erstellte ich ein zusätzliches Rezepte- Verzeichnis, alphabetisch sortiert nach Gewürzen: Klick Darin werde ich in Zukunft auch alle Rezepte aufnehmen, die im Rahmen meiner Themenreihe veröffentlich wurden. Damit Ihr diese zwischen den ganzen anderen Rezepten besser wieder findet könnt, werde ich die Rezepte speziell zu Kochen nach Gewürzen mit kennzeichnen. Nach der Fleißarbeit freue ich mich schon sehr auf meinen ersten Post, den ich gleich finalisieren werde. Soviel kann ich Euch schon verraten – das erste Gewürz, welches ich Euch vorstellen werde, ist Sumach. Ihr dürft gespannt sein.

mein neustes Projekt –
Kochen nach Gewürzen

  Es ist soweit. Lange habe ich darüber nachgedacht, ob es ein Thema gibt, über das es sich lohnt regelmäßig zu bloggen, mich langfristig interessiert, abwechslungsreich ist und auch einen gewissen Mehrwert für Euch mit sich bringt. Ideen entstanden, wurden wieder verworfen und manche ein wenig vertieft. Keines fesselte mich jedoch zu 100%. Die zündende Idee kam ganz plötzlich, als ich in meinen Gewürzschrank schaute und feststellte, dass dieser, sprichwörtlich gesagt, aus allen Nähten platzt. Das Thema Gewürze ist eigentlich der I-Punkt des guten Essen und ist durch die Vielfalt der Möglichkeiten unerschöpflich, dachte ich. Schließlich hatte ich mir in der letzten Zeit so viele tolle Gewürze gekauft. Meist allerdings nur, weil ich Rezepte nachkochen wollte, bei denen sie auf der Zutatenliste standen. Danach wurden sie in meinem Schrank oft vergessen, weil ich mich nicht weiter damit beschäftigt hatte, in welchen Gerichten sie auch noch Verwendung finden könnten. Auch habe ich einige interessante Gewürze und Gewürzmischungen geschenkt oder zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen. Ich höre sie schon nach Aufmerksamkeit schreien. Ein bisschen Ironie ist …

#1 Blogevent –
Bretagne meets Provence

  Wie letzte Woche bereits angekündigt, darf ich Euch endlich mein neustes Blogevent Bretagne meets Provence im Detail vorstellen. Es entstand in Kooperation mit Tim (L’art de gourmet/ Kochblogradio.de) und läuft ab heute bis Ende Juni. Jetzt werdet Ihr Euch sicherlich fragen warum wir ausgerechnet dieses Thema gewählt haben? Tim und ich haben uns kennengelernt, als wir in verschiedenen Facebookgruppen über die französische Küche schwärmten. Einmal ins Gespräch gekommen, stellten wir schnell fest, dass unser beider Herz für Frankreich schlägt, wir aber jeweils für eine andere Region schwärmen. Für Tim ist die Provence einer der wunderbarsten Orte auf der Welt. Ich verbinde mit der Bretagne ein Gefühl von Heimat, schließlich habe ich dort zusammengerechnet ca. 1 Jahr meines Lebens verbracht. Ich liebe die raue aber dennoch freundliche Natur in der Bretagne, die expressiven Felsen-, Dünen- und Heidelandschaften.  Ganz besonders schwärme ich für meinen “großen Felsen” am Plage du Goudoul bei Lesconil… Ich bewundere die bretonischen Sonnenuntergänge. Diese kurzen Momente, in denen die Welt in ein anderes surrealistisches Licht gerückt wird, sind einfach herrlich.  Ganz besonders …