Monate: Juli 2013

türkischer Abend

Freitag Abend haben wir Besuch von einer lieben Freundin bekommen, deren Familie aus der Türkei stammt. Ich hatte schon Donnerstag die ganze Zeit überlegt was ich kochen soll, mir fiel aber irgendwie nichts ein. Da hat man ein ganzes Regal voll Kochbüchern, aber manchmal helfen selbst die nichts und es mangelt einfach an Inspiration. Freitag morgen im Bett hatte ich die Idee, dass ich ja auch Türkisch kochen könnte. Also nahm ich mir vor, meine türkischen Kochbücher mit zur Arbeit zu nehmen, nach der Arbeit kurz zu schauen was in die nähere Auswahl kommt und dann beim Türken um die Ecke die Zutaten zu kaufen. Das ich die Bücher mitnehmen wollte, kam mir dann erst wieder in den Sinn, als ich die 3. Etagen schon runter gelaufen und aus der Haustür verschwunden war. Nochmal hochlaufen wollte ich dann auch nicht, die A40 mit ihren Staufallen lauerte schließlich noch auf mich. Meine Güte habe ich mich geärgert. Das man Dinge manchmal einfach vergisst, an die man besonders denken wollte. Komisch. Naja, Gott sei Dank gibt es …

Riemchenkuchen

sponsored / Nach einem Urteil des EuGH von 2011 müssen Produkttest als Werbung gekennzeichnet werden. Die getesteten Produkte wurden mir unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Eine inhaltliche Einflussnahme seitens der Unternehmen findet auf meinem Blog nicht statt!    Weiter geht es mit meinem Tchibo Produkttest. Mit im Testpaket enthalten waren Eiswaffelbackförmchen aus Silikon. Da Mitte der Woche das Wetter nicht so gut war und ich mehr Lust auf Kuchen als auf Eis hatte, habe ich die Eiswaffelbackförmchen zweckentfremdet. Lt. Tchibo Produktbeschreibung sind die Förmchen nämlich auch für das Backen von Kuchen geeignet. Also warum sollte man dies nicht testen? Die schöne geschwungene Form der Förmchen hat mich irgendwie dazu inspiriert kleine Riemchenkuchen zu backen, obwohl dies nicht die klassische Form dieses Kuchens ist. Riemchenkuchen, ist die rheinisch – deutsche Variante eine Pies. Der Kuchen wird mit einem süßen Hefeteig zubereitet und mit Hagelzucker bestreut. Dieser Kuchen begleitet mich schon seit meiner Kindheit. Egal ob mit Aprikosenfüllung oder Apfelfüllung, er schmeckt einfach nur lecker. Es ist einer der Sorten Kuchen, wo ich alleine mindestens 1/3 von einem Kuchen mit regulärem Ø26cm …

für Klein und Groß

sponsored / Nach einem Urteil des EuGH von 2011 müssen Produkttest als Werbung gekennzeichnet werden. Die getesteten Produkte wurden mir unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Eine inhaltliche Einflussnahme seitens der Unternehmen findet auf meinem Blog nicht statt!    Seit meiner Kindheit esse ich total gerne Wassereis. Gesund ist das nicht. Manchmal muss aber auch ich mal sündigen. Richtig kalt ist es einfach lecker bei den Temperaturen und erfrischt mich mehr als cremiges Eis. Aus diesem Grunde habe ich mich über die Wassereissilikonförmchen von Tchibo besonders gefreut, die ich zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen habe. Ich hatte nämlich seit längerem schon mit dem Gedanken gespielt mir Förmchen zum Wassereis selber machen zuzulegen. Denn ich find es super praktisch, das man es im Gegensatz zu Sahne- oder Milcheis so schnell zubereiten kann. Eins muss man bei der Herstellung allerdings Beachten, wenn man die Flüssigkeit für das Eis herstellt, muss sie richtig überzuckert sein. Sonst hat man den Effekt, dass das Eis nach wenigem Schlecken nur noch nach Wasser schmeckt und der eigentliche Geschmack nur noch entfernt zu spüren ist. Als ich …

Eiszeit

sponsored / Nach einem Urteil des EuGH von 2011 müssen Produkttest als Werbung gekennzeichnet werden. Die getesteten Produkte wurden mir unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Eine inhaltliche Einflussnahme seitens der Unternehmen findet auf meinem Blog nicht statt!     Letzten Donnerstag war es soweit, ich habe von Tchibo ein riesen Paket zum Thema Eis bekommen. Sehr passend, ist es doch draußen endlich schön warm. Eine Abkühlung durch selbst gemachtes Eis ist schon was Feines 🙂 Im Paket waren viele schöne Sachen zum Testen: Eine Eismaschine, Silikonförmchen zum Backen von Eiswaffelschalen, ein Buch zum Thema Eisherstellung, Silikonförmchen zum Herstellen von Wassereis und Eisbecher in bunten Farben. Ratet mal was ich zuerst getestet habe? Na klar die Eismaschine natürlich. Es sollte am Samstag ein Haselnusseis mit Espressosirup als Nachtisch zum Grillen geben. Zunächst war aber etwas Vorbereitungszeit notwendig: Da die Eismaschine keinen Kompressor zum Kühlen hat, musste der Eisbehälter zunächst 12 Stunden eingefroren werden, bevor mit der Eiszubereitung gestartet werden konnte. Dies habe ich schnell noch am Freitag erledigt. Samstag Mittag startete die Eisproduktion. Zunächst wurde die Eismasse hergestellt. Bevor sie dann gegen …

dinner for one

Premiere, mein erster Gastpost. Eben ging er auf Kristinas Blog 2Herde zum Thema “Dinner for One” online 🙂 Als ich von Kristinas Gastbloggerevent “Dinner for One” gelesen habe, schwirrten mir direkt so viele Ideen durch den Kopf, da musste ich einfach mitmachen. Ich finde es total klasse, wenn sich Blogger zusammen tun und gemeinsam an einer Idee arbeiten 🙂 Kristinas Intention für “Dinner for One” war, dass sie in Ihrer Studentenbude, manchmal wie “Ochs vorm Berg” vor Ihrem Herd steht und nicht weiß, was sie für sich alleine Leckeres zubereiten soll. Sie hat die Aktion ins Leben gerufen, damit “die Tütenmafia und schlechtes Mensa- oder Kantinenessen” keine Chance mehr haben. Da sich auf NO FASTFOOD TODAY auch alles um frisch gekochtes Essen dreht, musste ich diese Idee einfach unterstützen. Denn mein Ziel ist meine Leser motivieren selber zu kochen, ganz ohne Fertiggerichte zu verwenden. Gerade, wenn man alleine ist, passiert es, dass man in Versuchung gerät. Von vielen Single Leuten oder Leuten die öfters alleine Zuhause sind, habe ich des öfteren gehört, dass es sich …