Rezepte
Schreibe einen Kommentar

Ziel mit Hinternissen

Schon wieder nicht richtig geschaut, was ich einkaufen muss. Ich wollte Donnerstag Abend türkische pogaca, das sind Teigtaschen gefüllt mit Feta und Dill, herstellen und habe mir das Rezept dieses Mal vorher gar nicht erst angeschaut. Dies sollte man nicht tun, wenn es ein Jahr her ist, dass man etwas zuletzt gebacken hat 😉

Um kurz vor 21 Uhr kam ich nach Hause vom Fitnessstudio und wollte bevor ich anfange zu backen, eben noch die Spülmaschine ausräumen. Als ich mir das Rezept angeschaut habe, war es kurz nach 21 Uhr und was hatte ich nicht eingekauft? Den Joghurt. Dieser war schwer durch etwas anderes zu ersetzen, was ich im Kühlschrank hatte. Mist. Da ich die Teigtaschen aber umbedingt backen wollte, blieb mir nichts anderes übrig als kurz noch einmal zum Supermarkt zu fahren. Der Supermarkt um die Ecke hatte schon zu.

Als ich den Teig fertig geknetet hatte, wollte ich die Feta Füllung herstellen. Dafür habe ich 2 Pakete Feta zwei Tage vorher eingekauft. Als ich das zweite Paket öffnete, war dieses aber leider schon vergammelt. Der Feta roch heftig und war an den Seiten angetrocknet. Der war wohl schon im Supermarkt schlecht. Noch einmal zum Supermarkt wollte ich dann doch nicht fahren. Gut, dass ich dieses Mal eine Alternative hatte. Ich hatte noch etwas Raclette Käse und Parmesan übrig. Damit habe ich dann die restlichen Teigtaschen gefüllt. Diese waren dann zwar nicht mehr nach türkischem Rezept, aber trotzdem lecker 😉 Dazu gab es, auch nicht gerade türkisch, Lachs mit Dillrand. Das passte sehr gut zusammen.

Das Rezept habe ist ein Familienrezept von unserer türkischen Freundin. Da die Zutaten für den Teig aber mit Gläsern abgemessen werden und jeder andere Gläser in verschiedenen Größen hat, habe ich mir vorgenommen die Mengen aus den Gläsern demnächst mal abzuwiegen. Dann poste ich das Rezept.

Hier schon einmal ein Vorgeschmack.

_DSC2807

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*